Menu

Reise AGB

1. VERANSTALTER
Die in dieser Broschüre beschriebenen Leistungen
werden Ihnen angeboten von:
DEMY SCHANDELER S.à r.l.
Gesellschaftssitz: 22, rue de Kehlen L-8295 Keispelt
Handelsregisternummer: B133481
Mehrwertsteuernummer:LU22147644
(hiernach: “DEMYSCHANDELER”)

2. UNSERE LEISTUNGEN  TEILNEHMERQUOTE
2.1. DEMYSCHANDELER bietet Busreisen an die bei
Bedarf und je nach Distanz der Reiseregion mit Flugzeug/
Zug/Schi kombiniert werden können (hiernach
die “DEMYSCHANDELER Bus Reisen”).
2.2. Die Festlegung der Teilnehmerzahl liegt im freien
Ermessen von DEMYSCHANDELER und wird unverbindlich
angegeben. Bei Nichterreichen der benötigten Teilnehmerzahl
werden unsere Kunden spätestens 21 Tage
vor Reisebeginn schriftlich von DEMYSCHANDELER über
die Stornierung der Reise benachrichtigt.
2.3. Die Platzverteilung erfolgt gemäß Anmeldungsreihenfolge.
Kunden, welche diesbezüglich
besondere Wünsche haben, wird empfohlen, sich so
früh wie möglich anzumelden. Es sei allerdings
bemerkt, dass alle Plätze gleich bequem sind. Bei
Änderung der Reisebusse durch unvorhersehbare
Umstände, können Sitzplatzreservierungen möglicherweise
nicht eingehalten werden. Bei Busreisen werden
gebuchte Eintrittskarten vor Ort durch DEMYSCHANDELER
ausgehändigt. Bei Buchung mit einer Fluganreise erhält
der Kunde die Flugtickets zusammen mit den Reiseunterlagen.
Ein Ersatz ist bei Verlust nicht möglich.

3. UNSERE PREISE
3.1. Eine detaillierte Beschreibung der angebotenen
Leistungen  nden Sie in unserer Broschüre bei jeder
Reise. Unsere Preise begreifen, falls nicht anders im
jeweiligen Reiseplan aufgeführt:
– die Fahrt im modernen, komfortabel ausgestatteten
Reisebus
– die Unterkunft und Mahlzeiten, wie im jeweiligen
Reiseplan vermerkt (Getränke sind nicht inbegriffen
außer dies ist ausdrücklich so vermerkt)
– die Taxen und Bedienungsgelder in Hotels
– Kultur- und Erlebnisreisen mit Begleitung durch
einen DEMYSCHANDELER Reisebegleiter (während
der Reise) bei einer intern festgelegten Mindestteilnehmerzahl
– Zu- und Rückbringerdienst soweit dies in den
Leistungen der betro enen Reise steht.
Jede Reise der Broschüre enthält ausführliche Informationen
bezüglich der inbegri enen Leistungen. Programmänderungen
sind dem Veranstalter vorbehalten.
Auf ausdrücklichen und schriftlichen Wunsch des
Kunden, jedoch ohne sich bezüglich des Erfolgs der
durchgeführten Schritte zu verp ichten, erledigt
DEMYSCHANDELER, als Reiseveranstalter, alle
Formalitäten hinsichtlich des Erhalts des Visum. Die
zusätzlichen Kosten werden dem Kunden in Rechnung
gestellt. Diese sind vom jeweiligen Land abhängig.
Wird dieser Wunsch nicht geäußert, verp ichtet sich
der Kunde die Voraussetzungen für die Reiseteilnahme
selber zu bescha en, sofern sich der Veranstalter nicht
ausdrücklich zur verbindlichen Bescha ung des Visum
oder sonstigen Bescheinigungen verp ichtet hat.
3.2. Für Kinder bis maximal 12 Jahre gelten im allgemeinen
folgende Extrabedingungen unter der Voraussetzung,
dass die Kinder mit 2 Erwachsenen reisen
und einwilligen gemeinsam ein Zimmer zu teilen:
– Zusatzbett im Doppelzimmer, auf Anfrage im
Reisebüro des Reiseveranstalters).
– Bei Bus-Rundreisen gelten folgende Ermäßigungen:
 Kinder bis 6 Jahre inklusive:
30 % des Reisepreises
 Kinder von 7 bis 12 Jahren inklusive:
15 % des Reisepreises
Kinder ab dem 13. Lebensjahr werden als Erwachsene
Person angesehen und zahlen den vollen Reisepreis.
3.3. Gruppenpreise und Gruppenermäßigungen
werden auf Anfrage mitgeteilt.

4. PREISÄNDERUNGEN
4.1. DEMYSCHANDELER hat sich ausdrücklich Änderungen
der Angaben und der Preise vorbehalten. So kann
dieser während vier Monate nach Vertragsschluss Preiserhöhungen
bis zu 5% des Gesamtpreises verlangen.
Dies gilt, wenn nachweisbar und erst nach Vertragsabschluss
konkret eintretend einer Erhöhung der
Beförderungskosten (Treibsto kosten), der Abgaben
für bestimmte Leistungen, wie Hafen oder Flughafengebühren,
oder einer Änderung der für die betre ende
Reise geltenden Wechselkurse Rechnung getragen wird.
4.2. Bei kombinierten Flug-Bus Reisen ist ein vorteilhafter
Gruppenpreis bei der jeweiligen Fluggesellschaft
ausgehandelt. Ist die ausgehandelte Teilnehmerzahl
nicht erreicht, kann dem Kunden nach Absprache mit
der Fluggesellschaft, und schriftlicher Bestätigung, die
Flugticket-Preiserhöhung weiterverrechnet werden.
4.3. DEMYSCHANDELER weist daraufhin, dass der verrechnete
Ticket- oder Kartenpreis vom aufgedruckten
Originalpreis teilweise erheblich abweichen kann.
Dieser Preisunterschied begründet sich in den Gebühren
der beteiligten Zwischenhändler sowie durch die
erhöhten organisatorischen Aufwendungen bei Kartenbescha
 ungen und anfallenden Versandgebühren.
4.4. Preisermäßigungen werden ebenfalls an den Kunden
weitergegeben wie unter 4.1. bis 4.3. beschrieben.
4.5. 20 Tage vor Abfahrtsdatum kann der im Vertrag
angegebene Preis oder bereits angepasste Preis nicht
mehr nach oben oder nach unten angepasst werden.

5. AUFSCHIEBENDE BEDINGUNG
5.1. Der Reisevertrag tritt erst bei Erfüllung der
Anzahlung, wie unter Punkt 6 beschrieben, in Kraft.
5.2. Erfolgt keine Anzahlung binnen 16 Tagen nach
Unterzeichnung des Reisevertrags, so verfällt der
Vertrag Kraft des Gesetzes und gilt als null und nichtig.

6. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN
6.1. Mit der Anmeldung des Kunden ist eine Anzahlung
von 25% zu leisten. Kann diese nicht im Reisebüro in
bar eingezahlt werden ist diese binnen 16 Tagen auf
eines der Konten von DEMYSCHANDELER/DEMYTRAVEL
zu überweisen.
6.2. Der Kunde verp ichtet sich die Restzahlung
30 Tage vor Reiseantritt zu begleichen.
6.3. Bei einer kurzfristigen Anmeldung, d.h. weniger
als 30 Tage vor Reisebeginn, muss der Gesamtbetrag
sofort bezahlt werden.
6.4. Bei allen Überweisungen unbedingt die Reisereferenz
und Kundennummer auf dem Zahlschein
vermerken.

7. REISEDOKUMENTATION
7.1. Dem Teilnehmer wird eine schriftliche Bestätigung
mit Preisangabe übergeben.
7.2. Dem Kunden werden die Reiseunterlagen
ungefähr 2 Wochen, jedoch spätestens 4 Tage vor
Reiseantritt, zugestellt. Diese enthalten u.a. das
Reiseprogramm, die Abfahrtszeiten, die benötigten
Hotel-informationen sowie weitere nützliche Reiseinformationen.

8. ABTRETUNG DES VERTRAGES
DURCH DEN KUNDEN
8.1. Der Kunde ist berechtigt, den durch ihn unterzeichneten
Vertrag an eine Person abzutreten, welche
alle für die Reise, bzw. den Aufenthalt nötigen Voraussetzungen
erfüllt. Dies unter der Bedingung, dass er
DEMYSCHANDELER spätestens 21 Tage vor Reiseantritt
schriftlich per Einschreibebrief mit Empfangsbestätigung
informiert.
8.2. Der Kunde ist verp ichtet alle Angaben zum
Zessionar mitzuteilen und muss mindestens Name,
Vorname, Geburtsdatum, Ausweisnummer mitteilen.
8.3. Der Zedent* und der Zessionar* sind gegenüber
dem Reiseveranstalter solidarisch für die Zahlung des
Preises, sowie der etwaigen Mehrkosten, welche durch
die Abtretung entstehen, haftbar.
8.4. DEMYSCHANDELER ist berechtigt den Zessionar aus
wichtigem Grund zu verweigern. Als wichtiger Grund
gelten Personen, die aus gesundheitlichen Gründen
und durch Handlungen, die Sicherheit der Reise
gefährden könnten.
*Zedent: Person die eine Reise abtritt / Zessionar:
Person die eine Reise anstelle einer anderen Person
antritt

9. RÜCKTRITTE VOM VERTRAG
9.1. Der Kunde ist berechtigt binnen 15 Tagen aus dem
Vertrag zurückzutreten. Ein Rücktritt ist jedoch ausgeschlossen
wenn die Reise binnen 30 Tagen beginnt.
9.2. Der Rücktritt durch den Kunden muss schriftlich
erfolgen! Falls der Vertrag den Besuch einer oder
mehrerer Vorstellungen beinhaltet, muss der Kunde
100% des Kartenpreises entrichten. Dies gilt auch für
anfallende Kosten, die dem Veranstalter zu dem
Zeitpunkt des Rücktritts nicht rückerstattet werden.
9.3. Erfolgt der Rücktritt nach 15 Tagen gelten folgende
Stornokosten:
– 20% des gesamten Reisepreises falls der Rücktritt
vom Vertrag bis 61 Tage vor Reiseantritt erfolgt,
– 30% des gesamten Reisepreises falls der Rücktritt
60 – 45 Tage vor Reiseantritt erfolgt,
– 40% des gesamten Reisepreises falls der Rücktritt
44 – 30 Tage vor Reiseantritt erfolgt,
– 60% des gesamten Reisepreises falls der Rücktritt
29 – 20 Tage vor Reiseantritt erfolgt,
– 85% des gesamten Reisepreises falls der Rücktritt
19 – 16 Tage vor Reiseantritt erfolgt,
– 100% des gesamten Reisepreises falls der Rücktritt
ab 15 Tage vor Reiseantritt erfolgt.
Zusätzlich verrechnet werden die von den an der Reise
beteiligten Leistungsträgern (Hotels, Restaurants,
Incoming Partner…) berechneten Unkosten.
Bei Nichtantritt der Reise (No-Show) oder bei Ausschluss
der Reise aufgrund ungültiger Ausweispapiere
des Kunden werden ebenfalls 100 % des Reisebetrages
verrechnet.
9.4. Falls vor Reisebeginn eine wesentliche Vertragsleistung
durch ein, DEMYSCHANDELER gegenüber
äußeres Ereignis, unmöglich wird, so hat der Kunde,
welcher gebührend gemäß Punkt 2.1. in Kenntnis
gesetzt wurde, das Recht, den Vertrag binnen 7 Tagen
aufzulösen oder die von DEMYSCHANDELER eventuell
angebotene Ersatzleistung anzunehmen. Sollte sich der
Kunde für die Au ösung des Vertrages entscheiden,
werden alle bereits gezahlten Beträge innerhalb eines
Zeitraums von 10 Tagen ohne Aufpreis zurückerstattet.
Im erwähnten Fall hat der Kunde weiterhin die Möglichkeit,
sich ohne Aufpreis für eine gleich- oder höherwertige
Ersatzleistung, welche ihm vom Reiseveranstalter
angeboten wird, zu entscheiden. Bei einer
minderwertigen Ersatzleistung hat der Kunde Anspruch
auf Rückerstattung des Preisunterschieds. Das oben
beschriebene Au ösungsrecht besteht des Weiteren im
Falle einer Preiserhöhung gemäß Artikel 3.3.
9.5. DEMYSCHANDELER behält sich das Recht vor, vor
Reisebeginn vom Vertrag zurückzutreten. Falls der
Rücktritt durch DEMYSCHANDELER nicht durch den
Kunden verschuldet ist, werden alle geleisteten
Zahlungen innerhalb von 10 Tagen ab Vertragsau
 ösung an den Kunden zurückgezahlt.
9.6. Der Kunde hat kein Recht auf Schadensersatz,
wenn der Vertrag vor Abreise aus folgenden Gründen
aufgelöst wird:
– Nichterreichen der intern festgelegten Mindestteilnehmerzahl:
der Kunde wird in diesem Falle
schriftlich, innerhalb des im Reisevertrag
angegebenen Zeitraums, in Kenntnis gesetzt.
– Annullierung infolge höherer Gewalt: d.h. infolge
anormaler, unvorhersehbarer und gegenüber dem
sich darauf Berufenden äußeren Umstände, und
welche trotz aller Gewissenhaftigkeit nicht verhindert
werden konnten. Die Reservierung über
Bedarf Overbooking gilt nicht als höhere Gewalt.
9.7. Sollte nach Abreise eine wesentliche Vertragsleistung
nicht erbracht werden können, so wird DEMYSCHANDELER,
falls dies irgendwie möglich ist, eine zumindest
gleichwertige Ersatzleistung anbieten gemäß
Zi er 9.5. Zudem hat DEMYSCHANDELER die Verpflichtung,
dem Kunden auf Verlangen die für seine Rückkehr
notwendigen Beförderungsunterlagen zu beschaffen.

10. KÜNDIGUNG
10.1. DEMYSCHANDELER behält sich das Recht vor, in
besonderen Fällen (z.B. schwere Störung durch den
Kunden), den Reisevertrag fristlos zu kündigen.
10.2. DEMYSCHANDELER kann den Reisevertrag kündigen,
wenn der Reisende trotz Abmahnung erheblich
weiter stört, so dass seine weitere Teilnahme für den
Veranstalter und/oder die übrigen Reiseteilnehmer
nicht mehr zumutbar ist.
10.3. DEMYSCHANDELER kann auch den Reisevertrag
kündigen, wenn der Reisende sich nicht an sachlich
begründete Hinweise hält.
10.4. Bei fristloser Kündigung gemäß Punkt 10.1. bis
10.3. ist der Kunde für seine Rückkehr selbst verantwortlich
und erhält keine Beförderungsunterlagen von
DEMYSCHANDELER.
10.5. Dem Veranstalter steht in den Fällen gemäß Punkt
10.1. bis 10.3. der gesamte Reisepreis weiter zu, soweit
sich nicht ersparte Aufwendungen und Vorteile aus
einer anderweitigen Verwertung der Reiseleistung(en)
ergeben. Schadensersatzansprüche bleiben im Übrigen
unberührt.

11. HAFTUNG DES REISEVERANSTALTERS
11.1. DEMYSCHANDELER als Vermittler haftet insofern
grundsätzlich nur für die Vermittlung, nicht jedoch für
die vermittelten Leistungen selbst.
11.2. Die Haftung von DEMYSCHANDELER tritt nicht
ein, falls es ihm gelingt zu beweisen, dass die Nichtausführung
oder mangelhafte Ausführung, der von
ihm verlangten Leistungen auf Handlungen des
Kunden, auf unvorhersehbare und unabwendbare
Handlungen eines Dritten, oder auf höhere Gewalt
zurückzuführen ist.
11.3. Sollte dem Kunden durch das Nichterfüllen einer
vertraglich festgelegten Leistungen durch DEMYSCHANDELER,
ein Schaden entsteht, kann dessen
Schadensersatzanspruch auf keinen Fall den Reisepreis
überschreiten. Diese Bestimmung gilt nicht bei arglistiger
Täuschung oder bei schwerem Verschulden von
DEMYSCHANDELER.

12. VERPFLICHTUNG DES KUNDEN
12.1. Der Kunde verp ichtet sich, die Reise nur im
Besitz von gültigen Ausweis- und Grenzüberschreitungspapieren
anzutreten. Sollte dies nicht der Fall
sein werden alle dem Reiseveranstalter hierdurch
anfallenden Kosten verrechnet.
12.2. Kann die Reise infolge fehlender persönlicher
Voraussetzungen für den Reisebeginn nicht angetreten
werden, so ist der Reisende hierfür verantwortlich,
wenn dies allein auf sein schuldhaftes Verhalten
zurückzuführen ist (z.B. kein gültiges Visum oder
fehlende Impfung).

13. AUSSCHLUSSFRIST UND VERJÄHRUNG
13.1. Ansprüche wegen mangelhafter Reiseleistung –
ausgenommen Körperschäden – hat der Kunde innerhalb
30 Tagen (für das Einreichdatum der Beschwerden
gilt das Datum des Poststempels) nach der vertraglich
vorgesehenen Beendigung der Reise gegenüber DEMYSCHANDELER
schriftlich geltend zu machen, sofern
nicht die Frist ohne eigenes Verschulden nicht eingehalten
werden konnte.
13.2. Ansprüche des Kunden im Sinne der oben
genannten Bedingung – ausgenommen Körperschäden
– verjähren grundsätzlich in einem Jahr nach dem
vertraglich vorgesehenen Reiseende.

14. WICHTIGE BEMERKUNG
14.1. Der Reiseveranstalter behält sich das Recht vor,
die vorliegenden allgemeinen Bedingungen abzuändern.
Etwaige Änderungen können nur unter der
Bedingung gegenüber dem Kunden geltend gemacht
werden, dass sie diesem schriftlich vor Vertragsabschluss
mitgeteilt worden sind.

15. REISEFORMALITÄTEN
15.1. Die Reiseteilnehmer sind gebeten die verschiedenen
Devisen der befahrenen Länder mit sich zu führen.
15.2. Für Staatsbürger mit Luxemburger Nationalität
genügt in der Regel ein gültiger Ausweis oder gültiger
Reisepass. Mitreisende Kinder müssen ihren eigenen
Ausweis oder Reisepass dabei haben.
15.3. Kunden anderer Nationalitäten sind gebeten sich
über die diesbezüglichen Vorschriften zu informieren.

16. FINANZIELLE ABSICHERUNG,
GESETZLICHE VERSICHERUNG UND
HAFTPFLICHTVERSICHERUNG
16.1. Gegen das Beförderungsrisiko im Bus sind die
Kunden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen
versichert.
16.2. Gemäß Artikel L. 225-6. des Verbraucherschutzgesetzbuches
sind die Leistungen von DEMYSCHANDELER
durch die „Mutualité Luxembourgeoise du Tourisme,
sociétée coopérative de caution mutuelle“ (Handelsregisternummer:
B63569), mit Gesellschaftssitz in 7,
rue Alcide de Gasperi, L- 1615 Luxembourg,  nanziell
abgesichert.
16.3. Auf Anfrage wird dem Kunden ein Garantieschein,
welcher u. a. den Umfang der geleisteten
Absicherung sowie alle Angaben, welche dem Kunden
ermöglichen, sich jederzeit hinsichtlich einer etwaigen
Repatriierung mit dem Garanten in Verbindung zu
setzen, ausgehändigt.
16.4. Die beru iche Haftp icht von DEMYSCHANDELER
ist durch eine Versicherungsgesellschaft gedeckt.

17. ALLGEMEINES
17.1. Alle in der Broschüre enthaltenen Angaben entsprechen
dem Stand der örtlichen Bedingungen und
der Wechselkurse bei Drucklegung im Juni 2018.
17.2. Alle mündlichen Vereinbarungen und Einigungen
verp ichten die Parteien erst nach schriftlicher Bestätigung.
Die etwaige Unwirksamkeit einzelner
Bestimmungen beeinträchtigt nicht die Wirksamkeit
der übrigen Bestimmungen.

18. GERICHTSSTAND UND ANWENDBARES GESETZ
18.1. Die Gerichte des Großherzogtums sind ausschließlich
zuständig für alle, sich aus dem Reisevertrag
ergebenden, Streitigkeiten.
18.2. Dieser Vertrag unterliegt ausschließlich den
luxemburgischen Gesetzen.